1. Der Assessorkurs im Zivilprozeßrecht/Materielles Recht umfaßt zwanzig Veranstaltungen. In jeder Veranstaltung dauert der Unterricht vier Zeitstunden.

  2. Der Kursbeitrag beträgt insgesamt 900 Euro und ist steuerlich absetzbar. Der Kursbeitrag wird in fünf Raten zu 180 Euro abgebucht.

  3. Der Assessorkurs im Zivilprozeßrecht/Materielles Recht zur Vorbereitung auf das zweite juristische Staatsexamen bezieht sich auf das Erkenntnisverfahren (ZPO I) und das Vollstreckungsrecht (ZPO II).

    Der Kurs hat folgenden Inhalt:

    Gesamtes Erkenntnisverfahren von der Zulässigkeit bis zur Tenorierung einschließlich aller besonderen Verfahrensarten (z.B. Urkundenprozeß, einstweilige Verfügung, Prozeßkostenhilfe usw.) und Rechtsmittel mit Ausnahme des 6. Buches.
    Voraussetzungen der Zwangsvollstreckung, Gerichtsvollziehervollstreckung, Zwangsvollstreckung in Forderungen und sonstige Rechte, Immobiliarvollstreckung, Rechsbehelfe, Rechtsmittel in der Zwangsvollstreckung, Klauselerinnerung, Klauselklagen (Gegenklagen), Erinnerungen im Vollstreckungsverfahren, Vollstreckungsabwehrklage, Drittwiderspruchsklage, Klage auf vorzugsweise Befriedigung, Widerspruchsklage im Verteilungsverfahren.

  4. Darüber hinaus erfolgt eine umfangreiche Wiederholung und Vertiefung des materiellen Zivilrechts. Der Kurs beinhaltet BGB AT, Schuldrecht, Sachenrecht, Deliktsrecht, Bereicherungsrecht, Grundstücksrecht, Erb- und Familienrecht.

    Die Erfahrung zeigt, daß auch im zweiten Staatsexamen im materiellen Recht der Schlüssel zum Erfolg liegt. Deshalb darf dieser Bereich nicht vernachlässigt werden.

  5. Sie erhalten im Rahmen dieses Kurses umfangreiches schriftliches Material zur Nacharbeit und weiteren Vorbereitung auf das zweite Staatsexamen. Es handelt sich um Übersichten und Lösungsvorschläge zu den im Kurs besprochenen Fällen.

  6. Aktuelle Ausgabe der Rechtsprechungsübersicht 1 und der Rechtsprechungsübersicht 2

    Schließlich erhalten Sie in jedem Monat während der Dauer des Kurses die aktuelle Ausgabe der Rechtsprechungsübersicht von Alpmann Schmidt aus Münster. Es handelt sich nicht nur um die Rechtsprechungsübersicht 1, die Sie vielleicht aus der Vorbereitung zum ersten Staatsexamen kennen. Sie bekommen auch die Rechtsprechungsübersicht 2. Diese Rechtsprechungsübersicht 2 ist das „Plus für Referendare“. Sie ist also speziell für die Vorbereitung auf das zweite Staatsexamen konzipiert und bereitet durch die Auswahl der Entscheidungen darauf im besonderen vor.

    Zugriff auf das Archiv der Rechtsprechungsübersicht von Alpmann Schmidt

    Während der Dauer des Kurses können Sie kostenlos auf das Archiv der Rechtsprechungsübersicht von Alpmann Schmidt in Münster zugreifen und in der Rechtsprechungsübersicht veröffentlichte Entscheidungen aus allen Rechtsgebieten (Zivilrecht, Strafrecht, Öffentliches Recht) herunterladen. Das Archiv der Rechtsprechungsübersicht enthält veröffentlichte Entscheidungen ab dem Jahr 2000.

    Das ist eine optimale Möglichkeit, um sich zusätzlich auf die hohen Anforderungen des zweiten Staatsexamens in allen drei Rechtsgebieten (Zivilrecht, Strafrecht, Öffentliches Recht) aktuell zu informieren und ergänzend auf der Grundlage der Rechtsprechung vorzubereiten.

  7. Der Assessorkurs im Zivilprozeßrecht/Materielles Recht enthält zwanzig Assessorklausuren auf Examensniveau von Alpmann Schmidt aus Münster. Sie erhalten Aktenauszüge und ausführliche Musterlösungen.

    Sie können diese zwanzig Assessorklausuren zu Hause innerhalb von einer Woche bearbeiten und zur Korrektur und Benotung einreichen. Korrektur und Benotung der Klausuren erfolgen auf einem USB-Stick. Dadurch ist eine optimale und individuelle Besprechung mit Verbesserungsvorschlägen für jeden einzelnen Kursteilnehmer gewährleistet. Die Korrekturen der Assessorklausuren auf einem USB-Stick werden durch qualifizierte und erfahrene Juristen erfolgen, die das erste und das zweite juristische Staatsexamen mit besonderem Erfolg abgeschlossen haben und an der juristischen Ausbildung besonders interessiert sind.